Einfach alles aufschreiben mit OneNote

Wenn es um Notizen geht wird wohl in den meisten fällen der Notizblock mit Kugelschreiber gezückt. Bei vielen Studenten und auch bei mir kommt dafür überwiegend das Tablet auf den Tisch. Die beiden wichtigsten Namen in dem Bereich sind OneNote und Evernote. Beide sind sehr gut und erledigen ihre Aufgabe tadellos. Ich habe Evernote ausprobiert bin aber bei OneNote geblieben da es sich in mein Office365 besser einfügt und ich so alles unter einem Account zusammen habe.
Zu Beginn war es sehr schwierig mich in das Programm rein zu fuchsen. Das hat doch recht lang gedauert da es mir schwer gefallen ist mit den Kategorien und Seiten zurecht zu kommen. Nach und nach, und einigen Lernvideos später habe ich ein System für mich gefunden damit umzugehen und bin nun so drin das ich in OneNote vieles auch Archiviere. Zur Zeit benutze ich 3 Notizbücher ein privates, ein Berufliches und eins für die jährlichen Urlaubsplanungen das auch in der Familie geteilt ist.
Sehr einfach und simpel finde ich die Möglichkeit mit dem Surface Pro Notizen einfach mit dem Stift aufzuschreiben. So verfasse ich in Arbeitsgruppen ganze Protokolle und Arbeitsaufträge oder Notizlisten. Bei Netzrecherchen kann ich im Browser die Seiten einfach über die teilen Funktion oder die OneNote Druckfunktion alles in meine OneNote Notizbücher einfügen. So lassen sich auch PDF-Dokumente oder auch Formulare einfügen und mit dem Stift ausfüllen. Teilweise ersetzt es da auch schon den Drucker komplett.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.